GOLDPODS
Der in den GOLDPODS verwendete Rohstoff wird bereits seit längerem erfolgreich in Aquakultur, Forschung und Zierfischzucht eingesetzt

1. An der italienischen Universität Ancona wurde von einem Wissenschaftler festgestellt, dass sich der Einsatz der hier verwendeten Calanus stark positiv auf Größenzunahme und Längenwachstum von Clownfischnachzuchten auswirkt. 2. Kommerzielle Aquakulturbetriebe konnten eine deutliche Steigerung der Überlebensrate von Hummerlarven erzielen. 3. Ein bekannter norwegischer Aquarienfischzüchter berichtet, dass bspw. Pseudochromis fridmani im ungewöhnlich frühen Alter von 6-7 Monaten zum Erstablaichen gebracht werden konnten. Norwegische Zierfischimporteure stellten eine Zunahme der Überlebensrate von Wildfängen fest.

Einsatzmöglichkeit in der Aquaristik

GOLDPODS sind aufgrund der genannten Eigenschaften ideal geeignet für • Zahlreiche heikle carni- und omnivore Fischarten (z.B. Anthias) sowie LPS-Korallen und Azoo-Korallen. Diese zeigen i.d.R. unmittelbar nach der Fütterung eine starke Polypenexpansion

Anwendungsempfehlung

GOLDPODS können direkt bspw. mittels Pipette oder Dosierbecher verfüttert werden. Alternativ können GOLDPODS in einem separaten Gefäß erst mit Aquarienwasser verdünnt und dann zugegeben werden. Fische mehrmals täglich sparsam Füttern. LPS-Korallen mit einer Pipette nach Abstellen der Strömung 1-2x pro Woche gezielt und in kleinen Mengen füttern. Einzelfuttermittel (Calanus finmarchicus) für Meerwasserzierfische und Korallen. Inhaltsstoffe: Feuchtigkeit 80%, Rohprotein 11,4%, Rohfett 5,4%, Rohfaser 2%, Rohasche 1,2%. Zusatzsstoffe: Antioxidationsmittel, Farbstoffe, Konservierungsstoffe. Vor und nach dem Öffnen kühl und dunkel lagern.

GOLDPODS

Mit NYOS® GOLDPODS erhalten Sie ein direkt verwendbares, flüssiges Zooplanktonkonzentrat aus den reinen Gewässern arktischer Meere. GOLDPODS beinhalten den calanoiden Copepoden Calanus finmachicus (Größe 2mm). Dieser stellt eine ideale Nahrung für zahlreiche heikle Meerwasserzierfische und LPS-Korallen dar.

Hochwertiger Rohstoff als Basis:

Das Geheimnis der NYOS® GOLDPODS liegt in einem qualitativ sehr hochwertigen Rohstoff. Die frisch gefangenen Copedoden werden in einem speziellen, an einer norwegischen Universität entwickelten Prozess weiterverarbeitet. Bei dieser zum Patent angemeldeten Methode werden autolytische Enzyme, die wertvolle Bestandteile wie Fettsäuren und Proteine weiter zersetzen würden, deaktiviert. Die Copepoden werden des Weiteren mit einer ultradünnen Membran aus natürlichen marinen Komponenten beschichtet. Dies wirkt dem Entweichen wichtiger Nährstoffe erfolgreich entgegen.

  • Extrem praktisch und zeitsparend in der Anwendung: Kann direkt mittels des beiliegenden Dosierbechers oder einer Pipette ins Aquarium zugegeben werden. Kein Auftauen notwendig.
  • Einsatz in Forschung, Aquakultur und Zierfischzucht